Schlagwort: MINT-Berufe

Auch nach Corona – Der Fachkräftemangel bleibt

Im Handelsblatt vom 03.06.2020 wurde ich auf einen sehr interessanten Artikel mit dem Namen „Digitales Schwellenland“ aufmerksam. In diesem Artikel geht es darum, dass der Fachkräftemangel vor Corona auf der Sorgenliste der Unternehmen ganz weit oben stand.

Auch nach Corona brauchen wir Fachkräfte

Im Zuge der Krise mussten wir uns gezwungenermaßen mit anderen Themen beschäftigen und die Lücke der benötigten Fachkräfte wird augenscheinlich geringer (-29%), wie Kölner Forscher im MINT-Frühjahrsbericht 2020 dargelegt haben. Um die Größe der Lücke darzustellen, setzen Forscher des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft die Differenz zwischen offenen Stellen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich in Relation zur Zahl der Arbeitslosen mit passender MINT-Qualifizierung.

Ein sehr ernüchterndes Ergebnis… denn was uns der MINT-Frühjahresreport 2020 eindeutig zeigt:

„Deutschland fehlen Fachkräfte aus technischen Berufen“

und im Schwerpunkt

Fachkräfte mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung!

Was können wir tun um die Fachkräfte zu generieren, die wir in unseren Unternehmen dringend brauchen?

Es beginnt bereits bei der Ausbildung. Hier müssen die Auszubildenden die Vorzüge der MINT-Berufe (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) kennen lernen und diese mit Freude ausführen. Die Auszubildenden sollten in die Projekte der Unternehmen bereits frühzeitig eingebunden werden und auch digitale Bildung und Weiterbildung sollte kein Fremdwort in Unternehmen sein.

Auch nach der Ausbildung müssen wir unseren Fachkräften die Möglichkeit geben, kontinuierlich am Ball zu bleiben. Hier hat uns die Coronakrise ganz eindeutig gezeigt:

Der Schlüssel liegt in der Digitalisierung.

Fachkräfte mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung hatten bisher nur sehr selten die Möglichkeit sich weiterzubilden, Seminare zu besuchen oder Lernvideos dann zu konsumieren, wenn es für Ihren Arbeitsalltag erforderlich war.

Naturwissenschaftlich-technische Seminare, Fach- bzw. Arbeitsplatzspezifische Seminare oder auch Learning Nuggets (kleine, kurze Lerneinheiten) findet man nur selten und auch die Möglichkeit Facharbeiter, welche in der Fertigung oder Montage z.B. Maschinen – und Anlagen bedienen, für einen längeren Zeitraum zu entbeeren, ist fast unmöglich.

Und genau hier führt kein Weg mehr an der Digitalisierung vorbei…. Lassen Sie uns ein bisschen träumen…

Was wäre wenn..,

wir die Möglichkeit einer Lernplattform wahrnehmen würden, in dieser alle relevanten Themen der Fachkräfte gebündelt, aufbereitet und als Learning Nuggets bereitgestellt werden? Eine Wissensdatenbank für Fachkräfte in der das Wissen aller Generationen abrufbereit ist, ständig erweitert wird und immer dann aufgerufen werden kann, wenn es am Arbeitsplatz benötigt wird? Welchen enormen Vorteil könnten wir hier ausspielen?

Was wäre unser Vorteil?

Unsere Vorteile liegen auf der Hand:

  1. Die Digitalkompetenz der Mitarbeiter wird gestärkt

  2. Die Problemlösungskompetenz der Mitarbeiter wird gestärkt

  3. Das Wissen aller Generationen bleibt im Unternehmen und ist jederzeit abrufbereit

  4. Kein Ausfall der Anlagen oder aufwendiges Umplanen weil ein Mitarbeiter auf Schulung ist

  5. Mitarbeiter erhalten die Möglichkeit sich kontinuierlich weiterzubilden („Lebenslanges Lernen“)

  6. Mitarbeiter erfahren Wertschätzung und Zufriedenheit und dadurch steigt die Produktivität!

Dies ist nur ein Auszug von Vorteilen, aber hier sehen wir bereits, dass uns das Vorantreiben der Digitalisierung auch Vorteile bringt. Vor allem im Bereich der Bildung, Weiterbildung, Entwicklung und Halten unserer Fachkräfte! 

Lassen Sie uns nicht nur träumen, sondern setzen wir diese Vision gemeinsam in die Tat… Der Grundstein ist bereits gelegt und ich freue mich auf diese spannende, jetzt kommende Zeit…

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine schöne Woche!

Ihr

Markus Bruckmeier